Herzlich willkommen beim Sportverein Eschbach 1967

Martin Knosp sitzt wackelig im Sattel – aber nur auf dem Kunstfahrrad

Ehrung von 18 Deutschen Meistern, Spitzensport im Kunstradfahren und ein unerwarteter Solo-Gesangsauftritt der Freiburger Sängerin Claudia Sütterlin. Ein paar nette und unterhaltsame Stunden erlebten im Kreise der Ringerfamilie Sportler, Eltern, Funktionäre und Trainer bei der Weihnachtsfeier des Südbadischen Ringerverbandes.

Ehrung 1

Bild oben: Präsident Martin Knosp (rechts) und Vizepräsident Werner Schüler (Zweiter von links) ehren 18 Deutsche Meister und Internationale Medaillengewinner des SBRV des Jahres 2013. Bild unten li. Präsident Martin Knosp ist für jeden Spaß zu haben. Er setzt sich, wenn’s sein muss, auch auf ein Kunstfahrrad. Bild unten re. Keine Angst, der Schein trügt: SBRV-Chef Martin Knosp überlässt das Singen Claudia Sütterlin.

Ehrung 2

Bild oben: Vizepräsident Werner Schüler (links) und Präsident Martin Knosp (rechts) können bei der Ausbildung der Sportler auf ein starkes Trainerteam bauen: Harald Hertwig (von links), Karl Hug, Mario Sachs, Matthias Brenn und Manuel Krämer. Bild unten: Die Mädels und Frauen des SBRV holten in diesem Jahr den Titel eines Deutschen Mannschaftsmeisters erstmals nach Südbaden. Darüber sind Vizepräsident Werner Schüler (von links), Landestrainer Mario Sachs und Präsident Martin Knosp stolz.

Als rühriger Gastgeber erwies sich der SV Eschbach 1967, der in der örtlichen Mehrzweckhalle die vielen Gäste kulinarisch verwöhnte und für ein gemütliches Ambiente sorgte. SV-Vorsitzender Matthias Martin erwies sich als Schlitzohr, in dem er den Auftritt von Claudia Sütterlin, der Lebensgefährtin von Ex-Weltmeister Adolf Seger, insgeheim plante, ihr aber bis zuletzt nichts davon verriet. Sütterlin erwies sich trotz der Überrumpelung keinesfalls als Spielverderberin und gab einige Kostproben ihres Gesangstalents, die mit viel Beifall honoriert wurden. Grund zum Schmunzeln gab es, als Verbandspräsident Martin Knosp nach der Gala-Vorstellung der beiden deutschen Kunstradfahr-Spitzensportler Carolin Bräuchle und Sebastian Zähringer der Aufforderung des SV-Vorsitzenden nachkam und sich auf ein Kunstfahrrad setzte. Die erste Hallenrunde saß er noch etwas wackelig im Sattel, es wurde dann jedoch besser. Bei der Ehrung der in diesem Jahr zu Deutschen Titelehren und internationalen Medaillengewinn gekommenen Ringerinnen und Ringern resümierte Knosp überaus zufrieden: „Erstmals seit vielen Jahren können wir wieder Sportler im Männerbereich ehren und das in beiden Stilarten. Da haben wir wie auch im Frauenbereich den Anschluss hergestellt“. Neben den Sportlern dankte Knosp auch dem Trainerteam des Verbands und der Vereinstrainer, „die einen sehr guten Job machen“. Ortsvorsteher Bernhard Schuler stellte in seinem Grußwort die Gemeinde Stegen und den Ortsteil Eschbach vor.

Weitere Fotos von Lothar Herzog in der Galerie