Herzlich willkommen beim Sportverein Eschbach 1967

Keine vorweihnachtlichen Geschenke an die Gegner

Vom Aufsteiger aus der Verbandsliga zum Aufsteiger in die Regionalliga Baden-Württemberg

Der Durchmarsch durch die Oberliga ist perfekt. Die Erste Mannschaft kam in Triberg zu einem 37 : 0 und hat in diesem ungleichen Duell alle Kämpfe siegreich bestritten. Da die Bundesligamannschaft aus Triberg mit Auflösungserscheinungen zukämpfen hatte, konnte gegen die Dreisam – Ringer, keine auch nur annähernd vergleichbar starke Truppe in der Oberliga auf die Matte gestellt werden. So kam es zu diesem für die Heimmannschaft unrühmlichen Finale. Für den Eschbacher Trainer Serghei Baumann und seine Ringer heißt es ab jetzt: Nach der Oberliga ist vor der Regionalliga. Die Mannschaft wird so wie sie in der Oberliga erlebt wurde, aller Voraussicht nach auch in der nächst höhere Klasse zu sehen sein.
Auch die Eschbacher Reservestaffel konnte bei der Germania 1885 Freiburg mit 28 :8 einen Kantersieg landen. Durch die tollen Ergebnisse in der Rückrunde sichert sich die Zweite damit als Aufsteiger in die Bezirkliga einen hervorragenden 4. Platz. Auch der Mannschaftsführer und Abteilungsleiter Ringen Michael Rombach ist begeistert von seinem Team und lobt den guten Mix aus Erfahrung und Jugend.

Weitere Bilder in der Galerie

Zur Erinnerung, hier noch mal die Überschriften der Berichte, die den Verlauf der Runde widerspiegeln soll:

Unentschieden in Hofstetten
Saisoneröffnung am 13.09.2014
Aufsteiger siegt im Elztal
Siegreich beim Tabellenführer Mühlenbach mit 10 : 22 Punkten
Doppelter Erfolg in der englischen Ringerwoche
Positive Bilanz in jeder Hinsicht beim Oktoberfest in Eschbach
Der 18. Oktober 2014 im Fokus der Eschbacher Ringer
Triberg kommt beim SV Eschbach 1967 unter die Räder
Vom Jäger zum Gejagten
Mammutsportprogramm in Eschbach
Zuhause weiter ohne Punktverlust
Der große Wurf ist gelungen
Begeisterte Rekordkulisse beim Saisonabschluss in Eschbach

Herzlichen Glückwunsch an alle eingesetzten Ringer, an die Trainer, die Betreuer und dem Management.
Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren und Mäzenen, allen Helfern und nicht zuletzt dem großartigen Publikum.

Allen an dieser Stelle ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

mm/21.12.2014