Herzlich willkommen beim Sportverein Eschbach 1967

Ergebnisse der 2. Bundesliga Süd

Die Mannschaft des SVE

Kurze Zusammenfassung

Fliegengewichtler Nick Scherer, bisher in allen drei Bundesligakämpfen siegreich, unterlag dem kräftigen und erfahrenen Ivan Djorev in der zweiten Runde durch Technische Überlegenheit des Gegners.
Im Superschwergewicht kämpfte Andi Benitz gegen Anton Losowik stark, konnte aber eine Punktniederlage nicht verhindern.
In einem Duell rumänischer Spitzenringer führte Laurentiu Macarei-Storus gegen Virgil Munteanu zu Beginn des Kampfes, unterlag aber dem sehr kräftigen Landsmann in der 2. Runde mit 2:18 Punkten.
Im Schwergewicht gewann Aylin Kudret gegen den konditionsschwachen Miroslav Geshev durch Aufgabe des Gegners.
Edi Semke zeigte gegen Enes Akbulut eine starke Leistung. Er baute seinen Punktvorsprung stetig aus und gewann 12 : 4 nach Punkten.
Zur Halbzeitpause führte Wacker Burghausen mit 10 : 7 Punkten. Das Publikum war zufrieden und stärkte sich bei Zwiebelkuchen und neuem Wein.
Julian Steinbach hatte in Eugen Ponomartschuk einen europäischen Spitzenringer zum Gegner, dem er nach starker Gegenwehr in der 2. Runde durch Technische Überlegenheit des Gegners unterlag.
Leider musste Nasko Georgiev in der 66 kg-Klasse seinem Gegner Andreas Maier mit 6 :7 einen knappen Punktsieg überlassen.
Dafür drehte Manuel Läufer gegen Johannes Batt groß auf und siegte 11 Sekunden vor Kampfende durch technische Überlegenheit.
Die Eschbacher Halle tobte. Steffen Blum hatte es in der Hand, den Mannschaftskampf zu drehen. Doch leider hatte auch er in Nikolay Kurtev einen internationalen Spitzenringer als Gegner, gegen den er nach knappem Punktrückstand eine Schulterniederlage hinnehmen musste.
Im Abschlusskampf kam nochmals Stimmung auf. Mario Läufer besiegte Florian Mayerhofer bei Punktgleichheit dank höherer Wertung.
Die Eschbacher Ringer hatten dem letztjährigen Meister, Tabellenführer und großen Favoriten einen starken Kampf geliefert und kein Zuschauer brauchte sein Kommen zu bereuen.

 

 

Südbaden Bezirk II (Breisgau-Ortenau)

Bezirksliga 2016

Fabio Di Feo zeigte gegen Matteo Maier eine starke Leistung, hatte seinen Gegner schon nach einer Minute auf beiden Schultern.
Nicko Fels errang gegen Christian Uetz ebenfalls einen Schultersieg, allerdings für Altenheim.
Jugendtrainer Marcin Antosiuk siegte gegen Niklas Bergmann durch Technische Überlegenheit, bevor Stefan Scherer gegen Mahev Alkhayat nach Punkten unterlag.
Nachdem Timo Schweizer keinen Gegner hatte und Felix Faller Arnis Rama geschultert hatte, wuchs der Vorsprung der Eschbacher.
Nach der Schulterniederlage von Timothy Dinser gegen Blerim Rama gab es wieder einen Schultersieg für Eschbach durch Florian Läufer gegen Lukas Maier.
Als dann Aaron Faller Arijan Rama durch Technische Überlegenheit besiegt hatte, war der Mannschaftskampf entschieden.
Im letzten Kampf unterlag Philipp Ketterer dem erfahrenen Tobias Seckinger, wodurch das Endergebnis 24 : 15 lautete.
Mit diesem Heimsieg steht Eschbach II auf dem 2. Tabellenplatz.