Herzlich willkommen beim Sportverein Eschbach 1967

Deutlicher Sieg gegen den Tabellenführer

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung begeistern die Eschbacher Ringer ihre Fans und ließen so die Mannschaft aus Gottmadingen und Trainer Volker Hirt mit leeren Händen zurück an den Bodensee fahren.

Der KSV Gottmadingen, bislang noch ungeschlagen, musste schon den ersten Kampf, die Klasse 75 kg gr. wurde vorgezogen, abschreiben. Dorian Becker eröffnete den siegreichen Abend und machte kurzen Prozess mit seinem Gegner John Buchmann. Nach nur einer Minute hatte der die technische Überlegenheit mit 16:0 Punkten unter Dach und Fach.
In der Klasse bis 57 kg gr. mussten die Gottmadinger einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Der junge Fabio Di Feo ließ gegen den rumänischen Ringerhaudegen Florin Gavrilla beim 1:1 nach 6 Minuten, nur einen Mannschaftspunkt zu.
Auch der im Schwergewicht agierende Daniel Faller war gegen Rolf Keller im Freistil überlegen und holte durch sein 8:0, die nächsten drei Zäher für sein Team.
Bis 61 kg hatte die Hirt – Staffel keinen Ringer aufgestellt, so gingen die 4 Punkt für Silas Rombach kampflos aufs Konto.
Eine konzentrierte Energieleistung brachte Andy Benitz (98 kg gr.) auf die Matte. Er konnte Volker Hirt mit einem blitzsauberen Schulterschwung überraschen. Diese 4er Wertung schmolz zwar bis auf 4:3 zusammen, doch am Ende machte er den Punkt für die Mannschaft sicher.
So stand es zu Pause schon sehr deutlich 11:1 die Jungs von Trainer Axel Brenn.
In der Klasse bis 66 kg gr., wollte der junge rumänische Marius Ionut Blindu, seine erlittene Niederlage vom Mittwoch unvergessen machen und überzeugte seinen Trainer durch tolle Überwürfe und Durchdreher am Boden. Nach 6 Minuten stand es 11:0, gleichbedeutend mit 3 Punkten fürs Heimkonto.
Florian Läufer (86 kg fr.) hätte fast für eine weitere Überraschung sorgen können. Er machte gegen Daniel Weh einen starken Eindruck setzte einige gute Freistilakzente, wurde aber kurz vor Schluss bei einem Konter von seinem Gegner überrascht und musste so nach 5 ½ Minuten, die Schulterniederlage hinnehmen.
Auch der junge Damian Joos bis 75 kg fr., musste gegen den starken Rumänen Yan Chepan eine Schulterniederlage hinnehmen.
Mario Läufer überzeugte erneut mit seiner Erfahrung agierte mit viel Übersicht und Routine und holte so auch einen weiteren Zähler auf die Seite seiner Mannschaft.

Das Publikum und die Fangruppen vom FSV Stegen, Motorradfreunde Eschbachtal und die Tauzieher Eschbachtal, erlebten einen sportlichen Leckerbissen mit tollem Ringkampfsport und ein leistungsgerechtes 17:9 für das junge Eschbacher Team von Axel Brenn.
Der Trainer kann so, mit Zuversicht zuversichtlich die weiteren Aufgaben angehen. Schon jetzt wird für die kommende Saison geplant und Ziele für die Zukunft werden gemeinsam mit den Verantwortlichen benannt und fixiert. 

Foto: Im roten Trikot Marius Ionut Blindu gegen Hannes Zuber