Herzlich willkommen beim Sportverein Eschbach 1967

Meine Frau, die Wechseljahre und ICH!

Meine Frau, die Wechseljahre und ICH! - mit diesem Thema befasst sich die Theatergruppe des Sportverein Eschbach 1967 gerade intensiv, um Sie im neuen Jahr zu erheitern. Freuen Sie sich auf diese Komödie in 3 Akten. Es wird wieder zwei Vorstellungen geben. Die erste Aufführung beginnt traditionell am 5. Januar 2015 um 19:30 Uhr in der Allzweckhalle Eschbach. Einlass ist ab 18 Uhr. An diesem Abend wird kein Eintritt verlangt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Ein unvergesslicher Abend endet mit dem traditionellen Barschen, Losverkauf und Versteigerung. Nachmittags steht die Generalprobe um 14:00 Uhr voran.

 

Eine Wiederholungsvorstellung wird am 10. Januar 2015 stattfinden. Ebenfalls um 19:30 Uhr beginnt das amüsante Spektakel. Für diese Vorstellung gibt es einen Kartenvorverkauf am 7. Januar 2015im EDEKA-Markt Strecker Stegen. Die Karte ist gleichzeitig Los und Platzreservierung. Sie dürfen sich auf äußerst attraktive Preise bei dieser Verlosung freuen.

Anton Knopf wird in ein paar Jahren Rentner und er freut sich schon riesig darauf. Endlich kann er dann sein Leben in vollen Zügen genießen. Morgens lange ausschlafen, den ganzen Tag faulenzen, ausgiebig schlemmen und ein bis zwei Bier trinken. Es dürfen auch schon mal ein paar mehr sein.

Damit das Rentnerleben nicht so plötzlich über Anton hereinbricht, beschließt er, einige Vorzüge jetzt schon in Anspruch zu nehmen. Doch da hat er aber die Rechnung ohne seine Frau Helga gemacht. Die kommt nämlich zeitgleich in die Wechseljahre und hat ab sofort ganz andere Vorstellungen von Antons Rentnerleben. Nämlich: Sport und Diät zu zweit, außerdem sucht sie für Anton noch ein schönes Hobby. Um sich dem allem zu entziehen, hat Anton sich selber ein Hobby ausgesucht und zwar ein lautstarkes, das die ganze Familie nervt.Als auch noch ein Verbrechen passiert ist Antons Welt komplett aus den Fugen. Kommissar Josef Blond und sein Assistent Harry Hirsch können den Fall mit einiger Mühe und viel List eingreifen. Sogar ganz nebenbei finden Antons Tochter Sophie, sowie Helgas Freundin Berta auf Umwegen noch ihre große Liebe.